VfL Tegel Handball
1. Männer: Auswärtsspiel gegen MTV Altlandsberg PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Bux   
Sonntag, den 03. September 2017 um 11:51 Uhr

Packung in Altlandsberg

Als klarer Außenseiter reisten die Tegeler Mannen nach Altlandsberg. Das letzte Aufeinandertreffen konnte allerdings Tegel gewinnen und somit wussten wir, dass es möglich ist, hier Punkte zu holen. Eine kompakte Abwehr sollte den Grundstein dafür legen. So starteten wir mit 6:0-Abwehr, welche die Altlandsberger zu einigen Fehlwürfen und Fehlpässen zwang.

Im Angriff gelang es uns, zu Beginn die großen Lücken im gegnerischen Mittelblock zu nutzen und in Tore umzumünzen. Mitte der ersten Halbzeit führten wir folgerichtig 4:6. Leider bekamen wir oft einfache Tore über Halbrechts oder deren Anspiele auf den Rechtsaußen, was gepaart mit Fehlwürfen unsererseits in einem 1 Tore Rückstand zur Halbzeit endete. In die Kabine gingen wir aber mit dem Gefühl, dass hier etwas möglich ist und wenn individuelle Fehler minimiert werden, auch noch Luft nach oben ist.

Dann kam es aber anders. Von Beginn der zweiten Halbzeit an kamen wir nicht mehr ins Spiel. Defensiv wie Offensiv lief auf einmal gar nichts mehr. Altlandsberg kam zu vielen einfachen Würfen, während wir uns im Angriff sehr schwer taten und wenn dann doch einmal eine gute Wurfsituation herausgespielt wurde, scheiterten wir oft am gegnerischen Torhüter. Nach 40 gespielten Minuten waren es dann schon 7 Tore Abstand. Die Köpfe hingen und wir schafften es nicht, uns nochmal zu fangen und zurück zu kämpfen. Mit Unmengen technischer Fehler und spielerischer Fehlentscheidungen machten wir es dem Gegner leicht, den Vorsprung Tor um Tor auszubauen. Am Ende steht es nach indiskutabler 2. Halbzeit 33:17 für die Brandenburger. Immerhin unsere beiden Neulinge konnten sich erstmals in die Torschützenliste eintragen, worauf nächste Woche beim Training mit Kaltgetränken angestoßen werden kann.

Fazit: Eigentlich gute 1. Halbzeit konnte nicht zur Halbzeitführung genutzt werden und katastrophale 2. Halbzeit führt zu übler Packung. Auf den Spielbeginn kann in den kommenden Trainingseinheiten aufgebaut werden.

Nächsten Samstag um 17:00 kommt es dann im Hatzedom zum 1. Saisonheimspiel gegen die SG OSC-Schöneberg-Friedenau. Dort werden wir dann alles dafür geben, die ersten Saisonpunkte einzufahren.

PowPow

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.